Der Niembaum – Azadirachta indica

Von EricPoehlsen, CC BY-SA 3.0,

Der Niembaum nimmt in der indischen Kultur einen besonderen Platz ein.
Funde beweisen, dass Niemblätter bereits vor ca. 4500 Jahren bekannt waren. Erstmals in religiösen Aufzeichnungen erwähnt wurde der Niembaum um ca. 1.500 vor Christus. Die ältesten Aufzeichnungen über die Verwendung von Produkten des Niembaums datieren ca. um 500 vor Christus.
Die nachweisbare Wirksamkeit von Niemprodukten über Jahrhunderte, machen den Niembaum zu einer der wichtigsten Pflanzen in der ayurvedischen Medizin.

Das Wort Niem stammt aus dem Sanskrit und bedeutet in etwa „Heilspender oder Krankheitserleichterer“.

Von der größten indischen Glaubensgruppe der Hindus, wird der Niembaum geradezu verehrt. Bei nahezu allen Kulturfesten ist der Niembaum dabei und in vielen ihrer religiösen Riten bekunden die Hindus den festen Glauben an die Heilkräfte des Niembaumes.
Traditionsgemäß verzehren viele Inder am Neujahrstag Niemblätter  – sie sollen Glück bringen. Außerdem nehmen sie ein Bad mit Niemblättersud, um Körper und Seele zu reinigen.

Ayurvedische Ärzte empfehlen am Winterende eine Kur mit Niemblätter, um sich so für den Rest des Jahres vor Krankheiten zu schützen.
Der Rauch von verbrannten Niemblättern soll die bösen Geister vertreiben.
Niemprodukte finden Verwendung sowohl bei Gesundheits- und Kosmetikprodukten als auch in der Medizin und bei der Schädlingsbekämpfung.

Für einen Inder gehört der Niembaum zum Alltag. Er bietet Hilfe bei vielen alltäglichen Beschwerden. Er ist hilfreich bei kleinen Verletzungen, bei Beschwerden im Magen- Darmbereich und schützt Nahrungsmittel in den Vorratskammern vor Schädlingsbefall

Allerdings hat für die indische Mittel- und Oberklasse nun auch die Neuzeit begonnen. Man passt sich immer mehr der westlichen Lebensweise mit all ihren negativen Auswüchsen an und uraltes Wissen wird wahrscheinlich in den nächsten Generationen verschwunden sein.

Lediglich die arme Landbevölkerung, die an den „Errungenschaften“ der Industrienationen keine Teilhabe hat, wird das Wissen um die Fähigkeiten des Niembaums bewahren und wohl weitergeben.

Nachdem sich hier bei uns die Überzeugung schön langsam durchsetzt, dass wir mehr zum Schutze unserer Umwelt tun müssen, steigt die Nachfrage nach Niemprodukten seit Jahren kontinuierlich an. Das ist erfreulich und diese Webseite möchte dazu beitragen, dass das erst der Anfang ist und in Zukunft die Produkte die der Niembaum zu bieten hat, weitere Verbreitung finden.